Nach dem spektakulären Unfall am Weg zum Trainingsplatz von Bram Chardon mit seinem Dressurgespann sind 2 Wochen vergangen. Wir haben mit Bram gesprochen, und nachgefragt wie es dem Team aktuell geht.

FEI-Europameister und FEI World Cup™ Champion Bram Chardon: "Es geht den Pferden gut, wir haben wirklich viel Glück gehabt.

Letzten Montag wurden alle 4 Pferde von den Tierärzten nochmals gründlich untersucht, und wir sind sehr froh darüber, dass es bei allen 4 Pferden einen positiven Verlauf gibt. Die Wunden und Abschürfungen verheilen gut.

Alle Pferde wurden bereits wieder eingespannt, und befinden sich im leichten Training.

Auch vom Kopf her, haben alle 4 Pferde den Unfall gut weggesteckt. Nur ein Pferd hat sich, als wir das erste Mal wieder am selben Weg in Richtung Trainingsplatz waren, an der Stelle, wo es passiert ist, etwas verspannt, aber auch er hat sich in ganz kurzer Zeit wieder beruhigt.

Ich hoffe, dass sich dieser positive Verlauf in den nächsten Wochen fortsetzt. Unser Ziel ist es, in Aachen an den Start zu gehen."

Wir wünschen den Pferden weiterhin eine gute Regeneration, und freuen uns darauf, wieder von Erfolgen und schönen Ereignissen vom Team Chardon berichten zu können.

 

14.Mai 2024

Spektakulärer Unfall von FEI-Europameister und FEI World Cup™ Champion Bram Chardon mit seinem Vierspänner.

Bram schilderte uns in einem Gespräch wie folgt: "Wir waren unterwegs auf der Straße zu unserem Trainingsplatz, wo ich mein Dressurteam auf das Turnier in Saumur vorbereiten wollte.

Radfahrer fuhren an uns vorbei. Die Pferde reagierten nicht auf das Überholen der beiden Radfahrer. Dann aber stürzte eine ältere Dame mit dem Fahrrad genau vor den Pferden auf den Asphalt, was die Pferde erschreckte. Die 4 Pferde drehten am Deich hinter unserer Anlage - wo aber kein Platz ist einen Vierspänner zu wenden. 

Das gesamte Gespann - meine 4 Dressurpferde, der Trainingswagen, ich und meine Beifahrer stürzten ins Wasser. Es ist ein großes Glück, dass das Wasser an dieser Stelle nicht so tief ist, und die Pferde stehen konnten."

Das Gespann konnte mit professionellem Einsatz der Feuerwehr, der Familie Chardon und ihren Mitarbeitern geborgen werden. 

"Die Pferde haben Abschürfungen und Wunden. Aktuell gibt es keine Komplikationen - und wenn man die Geschehnisse dieses Unfalls betrachtet, gleicht es einem Wunder, dass niemand schwer zu Schaden kam, und die Pferde so gerettet werden konnten, und nicht schwerste Verletzungen erlitten haben.

Aktuell geht es allen 4 Pferden den Umständen entsprechend gut. Sie sind zu Hause in ihren Stallungen. Wir führen sie mehrmals am Tag, und hoffen, dass es zu keinen Folgeschäden oder Komplikationen kommt, und alle Wunden schnell heilen.

Derzeit lässt sich noch nicht abschätzen, wie lange der Heilungsprozess dauern wird, und wann die Pferde wieder fit für den Sport sein werden. Die nächsten Tage werden es zeigen. Wir werden ihnen jede Zeit lassen sich physisch wie psychisch erholen.

Rückblickend... das Szenario hätte völlig anders ausgehen können - wir alle haben viel Glück gehabt. Wir sind sehr froh, dass kein Mensch schwer verletzt wurde. Die ältere Dame, die mit dem Fahrrad gestürzt ist, hat nur Verletzungen, die auf den Sturz zurückzuführen sind."

Alles Gute an die Familie Chardon. Wir wünschen allen Beteiligten eine rasche Genesung. Die besten Wünsche, dass die Pferde ganz schnell wieder fit werden, und wir uns bald wieder an großartigen Leistungen vom Team Bram Chardon im Fahrsport erfreuen können!

 



IM FOKUS 

 Plakat webbanner

HIPPOEVENT CONES BOX

HE ConesBox 512

Trainingsbeispiele - Parcourspläne der FEI Course Designer

Setz Dir ein Ziel. Mach Dir einen Plan... und trainiere!

HIPPOEVENT EVENTKALENDER

HE drivingsportinfo 512

 

drivingsport.info - der Fahrsport Kalender mit allen Tunrier Informationen 

Sponsoren

Sandmann Transporte
Willkommen in der Unternehmensgruppe Koalick
Kutschen Ricker | Kutschen | Pferdezubehör | Fahrerzubehör | Kutschenzubehör | Pflegemittel
Bt Bau
Sicon Bau GmbH -  Ihr Spezialist für Industriehallen und Gewerbebau
Cron Job starten