• Welcome @ CAIO Ptakowice POL
  • Welcome @ hippoevent.at
  • Welcome @ hippoevent.at

zum Event @ sport.info

FOTOS | RESULTATE  Platz zwei für deutsche Vierspänner im CAIO Mareike Harm auf Platz fünf der Einzelwertung Valkenswaard - Zweispänner: Platz vier für Sandro Koalick

Im Nationenpreis der Vierspänner, auf der Anlage von Weltmeister Boyd Exell in Valkenswaard in den Niederlanden, hat das deutsche Team Platz zwei belegt. Zur erfolgreichen Vierspänner-Mannschaften gehörten Michael Brauchle (Aalen), Christoph Sandmann (Lähden) und Georg von Stein (Modautal). Keine Überraschung war der Sieg der niederländischen Mannschaft im Nationenpreis, die sich mit 325,05 Strafpunkten deutlich vor die deutsche Mannschaft mit 355,57 Strafpunkten setzte.

„Dass wir mit einem so deutlichen Abstand zu den Niederländern auf dem zweiten Platz standen, hat uns doch etwas enttäuscht“, sagte Bundestrainer Karl-Heinz Geiger (Rechtmehring). „In der Dressur lief es noch ganz ordentlich für uns. Unsere Hoffnung, im Marathon Boden gut zu machen erfüllte sich nicht, und im Kegelparcours gelang keinem unserer Fahrer ein Nullrunde“.

Das schafften dagegen alle drei niederländischen Teamfahrern. Koos de Ronde, Vater Ijsbrand und Sohn Bram Chardon standen in der Einzelwertung auf den Plätzen zwei, drei und vier.

Auch der Sieger der Kombinierten Prüfung war keine Überraschung: Hausherr Boyd Exell (Australien) ließ schon in seiner Dressurprüfung keinen Zweifel daran, dass er an die Erfolge der Vorjahre anknüpfen will.

Beste Deutsche in der Einzelwertung war Mareike Harm aus Negernbötel in Schleswig-Holstein. In den vergangenen Wochen hatte sie sich mit konstant guten Leistungen für einen Platz im empfohlen, leider war eines ihrer Top-Pferde nicht ganz fit, ihr Einsatz für das Team daher zu risikoreich. Somit ging die Holsteinerin als Einzelfahrerin an den Start, bewies ihre derzeit gute Form mit dem fünften Platz (173,76) in der Kombinierten Wertung.

Michael Brauchle belegte Platz neun, vor Georg von Stein auf Platz zehn und Christoph Sandmann auf Platz 13. EM der Vierspänner 2021 in Budapest

Damit empfahl Mareike Harm sich für eine Fahrkarte zu der Anfang September in Budapest stattfindenden Europameisterschaft der Vierspänner. Dort geht es um die Verteidigung des Titels in der Mannschaft, den die deutschen Fahrer 2019 in Donaueschingen einfuhren. Neun deutsche Gespanne dürfen in Budpest teilnehmen, weshalb alle neun Kadermitglieder auf der Longlist für die EM stehen. Bundestrainer Geiger geht allerdings nicht davon aus, dass alle genannten Fahrer nach Budapest fahren: “Die Teilnahme ist doch mit erheblichen Kosten verbunden, zumal die FN nach den durch die Corona-Pandemie entstandenen Probleme finanziell auch nicht aus dem Vollen schöpfen kann. Verständlich, dass jeder sorgfältig seine Chancen in Betracht zieht, bevor er die weite Reise und die Kosten auf sich nimmt. Dennoch freuen wir uns sehr auf das Championat, das in einem Galopp- und Trabrennstadion stattfindet. Die Ungarn haben mächtig investiert und tolle Hindernisse gebaut“.

Zweispänner: Platz vier für Sandro Koalick

Neben den Vierspännern war auch die Elite der Zweispänner in Valkenswaard am Start. Das beste Ergebnis unter den deutschen Teilnehmern erreichte Vize-Weltmeister Sandro Koalick (Drebkau) mit einem vierten Platz in der Kombinierten Wertung.

Arndt Lörcher, der mit Sandro Koalick gemeinsam bei der WM 2019 die Bronzemedaille mit der deutschen Mannschaft gewonnen hatte, wurde Sechster. Nach Platz 22 in der Dressur, hatte er sich mit Platz zwei im Gelände und einer Null-Runde im Kegelparcours deutlich nach vorne gearbeitet.

Der Sieg ging an den amtierenden Weltmeister Martin Hölle aus Ungarn, der seinen Titel bei der vom 8. bis 11. September in Kronenberg in den Niederlanden stattfindenden Weltmeisterschaft verteidigen möchte.

Die Leistungen der deutschen Fahrer lieferten Bundestrainer Karl-Heinz Geiger einen Überblick über die derzeitige Form der Gespanne.

Eine Nominierung für die Weltmeisterschaft erfolgt nach den in zwei Wochen in Drebkau stattfindenden Deutschen Meisterschaften der Zwei- und Vierspänner.

2020 hatte man sich in Valkenswaard auf die Weltmeisterschaft der Vierspänner vorbereitet, die dann Corona-bedingt ganz kurzfristig abgesagt werden mussten. Um dieses Mal allen eventuell entstehenden Problemen zu entgehen war das Turnier bei Boyd Exell vorsorglich ohne Zuschauer geplant und durchgeführt worden. Dennoch hatten Boyd Exell und sein Team alles getan, um für die Fahrer ein optimales Event zu gestalten, inklusive liebevoll geschmückter Hindernisse und optimal hergerichteter Trainings- und Vorbereitungsplätzen.

 

drivingsport.info: FINALRESULTAT | alle RESULTATE

FOTOGALERIE Finale Zweispänner | Action FOTOS von Marathon | FOTOS Dressur Tag 2 | FOTOS Dressur Tag 1... tolle Fotos von Brigitte Gfeller | VIDEOS OC

gbr LINK | ger Weltklasse-Fahrer strömen nach Valkenswaard, um an der 5. Ausgabe von Driving Valkenswaard International, vom 28. Juli bis 1. August 2021. Die wunderschöne Anlage von Exell Equestrian, in Borkel en Schaft in den Niederlanden, ist die Kulisse für ein tolles Event. Der Wettbewerb wird ohne Zuschauer ausgetragen.

Im Oktober letzten Jahres war bereits Alles bis ins kleinste Detail arrangiert, um die FEI Weltmeisterschaften der Vierspänner zu in Valkenswaard auszurichten. Leider musste die Veranstaltung 2020 kurzfristig, aufgrund der Corona-Einschränkungen, abgesagt werden.

Die Organisation hat sich bereits zu Beginn der Vorbereitungen für das Turnier 2021 an entschieden, die Veranstaltung ohne Zuschauer abzuhalten, um den Wettbewerb "Corona-sicher" zu machen.

Die Sicherheit der Konkurrenten und Ehrenamtlichen steht im Vordergrund: „Es ist natürlich sehr schade, dass wir die Wettbewerbe ohne Zuschauer austragen müssen“, erklärt Vorsitzender Ludo Hertroijs. „Aber die Konkurrenten sind wichtig, und alle freuen sich auf eine schöne Veranstaltung. Wir werden Alles tun, um einen guten Wettbewerb zu gewährleisten.“

Nationenpreis CAIO

Die Vierspännerfahrer werden nicht nur einer Einzelwertung um die Plätze kämpfen, auch steht im Rahmen des CAIO ein Nationenpreis am Programm. Vier, der neun teilnehmenden Nationen, werden in der Nationenwertung gegeneinander antreten.

Die Konkurrenten können zudem wertvolle Punkte für den FEI World Cup™ sammeln.

Gastgeber Boyd Exell wird starten, aber der komplette Niederländer, Belgische, französische und deutsche Spitzen haben ebenfalls teilgenommen. DVI ist eine wichtige Vorbereitungsveranstaltung für die for bevorstehenden Europameisterschaften in Budapest Anfang September.

Testevent für die FEI Weltmeisterschaft der Zweispänner

Viele Zweispännerfahrer werden DVI als eine ihrer letzten Auswahl- und Qualifikationsveranstaltungen für das Welt-Championat 2021- Limburg 2021 in Kronenberg vom 8. bis 12. September, nutzen.

Der amtierender Weltmeister Martin Hölle aus Ungarn steht ebenso auf der Startliste, wie der frisch gekürte Niederländische Meister Raymond Letteboer. Nach Valkenswaard wird der niederländische Teamtrainer Ad Aarts bekannt geben, welche 9 Zweispänner die Ehre haben werden, die Niederlande bei der ersten Weltmeisterschaften auf heimischen Boden zu vertreten.

Zeitplan

Nach der Dressur am 29. und 30. Juli werden die Teilnehmer am Samstag, 31. Juli, den Marathon bestreiten. Die Gewinner von Driving Valkenswaard International 2021 werden nach dem Hindernisfahren am Sonntag, 1. August feststehen.

PA  DVI | Driving Valkenswaard International

 

14.Juni 2021

Die Crème de la Crème des internationalen Zwei- und Vierspännersports trifft sich auf der Fahrsportanlage - Exell Equestrian - des Multichampions Boyd Exell, vom 28.Juli bis 1.August, zum Wettkampf.

Im WM (Zweispänner) und EM (Vierspänner) sicher eines der wichtigsten Sichtungsereignisse im grossen Fahrsport. Die besten Gespanne treffen aufeinander, und nach Driving Valkenswaard International, im Niederländischen in Borkel en Schaft - Valkenswaard, werden die Favoriten für die Championate 2021 bekannt sein.

Nach vielen Diskussionen hat die Organisation von Driving Valkenswaard International beschlossen, den Wettbewerb in diesem Jahr ohne Zuschauer abzuhalten. Die Priorität der Organisation besteht darin, dass der Wettbewerb für alle Teilnehmer und Freiwilligen sicher durchgeführt werden kann.


DI

Alle weiteren Informationen auf drivingsport.info von Hippoevent -> LINK

 

banner

Sponsoren

Sandmann Transporte
Willkommen in der Unternehmensgruppe Koalick
Welcome at ARDEN Harness
Kutschen Ricker | Kutschen | Pferdezubehör | Fahrerzubehör | Kutschenzubehör | Pflegemittel
Zilco is a world leader in the design and production of synthetic harness and saddlery, and exports to all major equestrian markets world-wide.
Bt Bau
Sicon Bau GmbH -  Ihr Spezialist für Industriehallen und Gewerbebau
Trete ein in die Welt der Glitzerpferde!
Logo Rainbow Ride