• Bienvenue à Pau 2020!
  • Welcome @ hippoevent.at
  • Welcome @ hippoevent.at

Wir haben eine weltweite Pandemie - wir müssen lernen aktuell mit Corona zu leben... unseren Pferdesport unter diesen besonderen Bedingungen aktiv zu halten. Der Olympiasieger der Springreiter Eric Lamaze, CAN, hat am Wochenende durch offene Worte Viele zum Nachdenken angeregt. 

Eric Lamaze appelliert in einem emotionalen Facebook Posting an Aktive, die FEI und nationale Verbände, an Funktionäre und Veranstalter für eine striktere Einhaltung der Corona-Schutzbestimmungen.

Es geht dem Kanadische Olympiasieger von 2008 darum, dass die Corona-Regeln strikter befolgt werden sollten, um einen erneuten Lockdown zu verhindern - er appelliert an Alle im Pferdesport involvierten das Thema sehr ernst zu nehmen und sich an die Regeln zu halten.

Er schreibt, dass er gerade auf dem Turnier im Belgischen Lier am Start ist, und informiert darüber, dass es ihm unter den dortigen Bedingungen unmöglich war die Bewerbe - guten Gewissens - bis zum Ende des Turniers aktiv zu sein, und das Turnier abgebrochen hat. Neben einem für den Profireiter nicht nachvollziehbaren Qualifikationsmodus für den Grand Prix des CSI Lier 2020, spricht Eric Lamaze das derzeitigen globale Hauptthema an - die Covid19 Pandemie - und den Umgang mit der gefährlichen Situation von und für Alle.

Lamaze kritisiert das Corona-Management, das von der FEI und den Turnierorganisatoren besser geregelt werden müsste. Er beschreibt, dass die Pfleger Maske und Handschuhe tragen müssten, aber es zum Beispiel für die Reiter beim Abgehen des Parcours - zB im engen Kontakt mit Auszubildenden oder Parcoursmannschaft oder im Austausch mit Reiterkollegen, keinerlei Richtlinien gibt.

Er zieht ein Turnier vor zwei Wochen in Belgien als Beispiel heran, wo gar keine Masken getragen wurden und eine Party zu einem Polizeieinsatz führte.

Eric Lamaze befürchtet, dass solche Inkonsequenzen der Veranstalter und FEI, möglicherweise erneut "Pferdesport Wettkampf Shutdown" führen könnte - was "Zuhausereiten und keine Turniere" bedeuten könnten.

Denken wir doch Alle ein wenig darüber nach und hoffen auf gemeinsamer Einsicht - für den Sport! 

Corona Pandemie & Fahrsport

staysafeWie sieht es aus mit dem Fahrsport in Corona Zeiten?

Wie gehen wir Fahrsportfans und Fahrsportler mit der aktuellen Situation, insbesondere bei den ersten Turnieren nach dem "Fahrsport Shutdown", der den gesamten Turniersport für Monate lahmgelegt hat, um?

Was für ein Bild geben wir im Fahrsport nach Aussen ab?

Unsere Eindrücke der letzten Wochen zusammenfassend, denken wir dass wir froh sein können, dass der Fahrsport in der Randsportart Pferdesport eine Randsport-Disziplin ist...denn wenn man die Bilder von manchen Fahrsportturnieren sieht, ist es gut, dass das Medieninteresse kaum vorhanden ist, und die Verbreitung "überschaubar" in der Szene bleibt.

Wir denken es wäre mehr Sensibilität im Umgang mit der aktuell weltweiten Pandemie angesagt!

Der Marathontag ist dort, wo bereits Zuseher wieder erlaubt sind, sicherlich eine grosse Herausforderung für die Organisatoren. Das Publikum in ausreichenden Abstand zueinander zu halten, sicherlich eine fast unlösbare Aufgabe. Aber überall wo man auf die Vernunft der Pferdesportfans - an ihre Empathie und Verantwortung - von Allen für Alle - appelieren kann, sollte man dies tun.

Die Organisatoren müssen bei der Ablaufplanung die Corona Situation, bis ins kleinste Detail - bedenken.

Sind die "close-contact" Siegerehrungsfotos zur Zeit wirklich notwendig? Haben wir genug Platz? Haben wir Desinfektions Möglichkeiten an relevanten Orten - in ausreichender Anzahl. Man kann diese ruhig gut sehbar platzieren.

Bitte denkt doch Alle einwenig darüber nach, und hoffen wir auf gemeinsamer Einsicht - für uns und unseren Sport.

Wir sitzen Alle in der selben Kutsche!

Wir vom Team Hippoevent, schliessen uns den Apellen von Eric Lamaze an...

Bitte passt auf auf Euch - gefährdet nicht Euch, Eure Mitmenschen und den Pferdesport, durch Unbedachtheit und Inkonsequenz. Befolgt die national unterschiedlichen Regeln. Auf diese Weise werdet Ihr nicht krank oder könnt auch niemanden krank machen. 

Wir wollen schönen aktiven Pferdesport - wir wollen Turniere - und nicht wieder einen "Pferdesport Shutdown"!

Alles Gute, genießt den Sommer mit Euren Pferden, und bleibt gesund!

 

Team Hippoevent | Jacqueline Zimmermann

Sponsoren

Bt Bau
Riant
Kutschen Ricker | Kutschen | Pferdezubehör | Fahrerzubehör | Kutschenzubehör | Pflegemittel
Sandmann Transporte
Sicon Bau GmbH -  Ihr Spezialist für Industriehallen und Gewerbebau
Zilco is a world leader in the design and production of synthetic harness and saddlery, and exports to all major equestrian markets world-wide.
Specialized Horse Riding Equipment