• Welcome @ CAIO Ptakowice POL
  • Welcome @ hippoevent.at
  • Welcome @ hippoevent.at

FEI Information & aktuelle Entwicklungen | Tierklinik LüscheEquines Herpes-Virus – was ist das? Info SUI FN | Info GER FN

Wegen des aktuellen, besonders aggressiven, EHV-1-Ausbruchs (Equines Herpes Virus / neurologische Form) beim CSI der Valencia-Tour in Spanien, hat die FEI beschlossen, bis zum 28. März 2021 sämtliche Turniere in zehn europäischen Ländern abzusagen.

Es betrifft Turniere in Deutschland und Österreich sowie Frankreich, Spanien, Portugal, Belgien, Italien, Polen, den Niederlanden und der Slowakei. 

Die Bilder und Nachrichten, die vom Turniergelände in Valencia kommen, sind schockierend. Mehrere Pferde sind bereits gestorben. Wie die FEI mitteilt, gibt es bereits weitere Ausbrüche in „mindestens drei weiteren europäischen Ländern“, die ihren Ursprung in Valencia haben. 

Corona... und jetzt auch noch das

FEI Generalsekretärin Sabrina Ibanez: „Es war keine leichte Entscheidung, Turniere in Europa abzusagen, insbesondere nachdem der Turnierkalender ja schon durch die Corona-Pandemie völlig durcheinander geraten ist. Aber dieser EHV-1 Ausbruch ist wahrscheinlich der schlimmste seit vielen Jahrzehnten in Europa und wir haben diese Entscheidung auf der Basis eindeutig definierter epidemiologischer Risikofaktoren getroffen.“

Schreckliche Bilder am beim Springturnier in Spanien

Am Wochenende sind vier Pferde gestorben, 84 Pferde vor Ort zeigen klinische Symptome und werden behandelt, und mehr als ein Dutzend weiterer Pferde werden in externen Kliniken behandelt.

Die Versorgung der Pferde vor Ort wurde durch zusätzliche tierärztliche Unterstützung und medizinische Versorgung erheblich verbessert.

Insgesamt 21 Tierärzte sind jetzt vor Ort.

Am Wochenende bestellte die FEI zusätzliche Stallungen, damit gesunde und genesene Pferde besser von den kranken Tieren getrennt werden können, um eine weitere Übertragung zu verhindern. Insgesamt 44 provisorische Stallboxen, die aus Südfrankreich herangeschafft werden, sollen heute vor Ort eintreffen, und 22 Boxen werden auch an das Pferdekrankenhaus von Valencia geliefert, um feste Ställe für die Notfallbehandlung freizugeben.

Zusätzlich haben der französische Verband und die FEI die Lieferung von aufblasbaren Stützmatten koordiniert, um den liegenden Pferde das Aufstehen zu erleichtern. Rettungsnetze und Notschlingen werden aus der Schweiz bezogen. Der französische und der deutsche Nationalverband stellen auch zusätzliche Tierärzte zur Verfügung.

Ein Mitglied der FEI-Veterinärabteilung ist in Valencia vor Ort um die Kommunikationswege zwischen den Behörden, den Organisatoren von Valencia, den nationalen Verbänden und den Athleten zu optimieren.

Das dieser EHV-1-Stamm besonders aggressiv ist bestätigte Ausbrüche in Frankreich, Belgien und Deutschland. Man ist besorgt, dass mehrere kranke Pferde den Veranstaltungsort verlassen haben, bevor er geschlossen wurde, und dass sie die Krankheit weiterverbreiten können.

Obwohl die FEI alle diese Pferde in der FEI-Datenbank blockiert hat, bis die erforderlichen Testprotokolle vorliegen, hat die FEI den nationalen Verbände erneut diese Pferden genannt, die in Valencia am Start waren, und gebeten, dass alle Athleten informiert werden.

Die verschiedenen nationalen Veterinärbehörden wurden ebenfalls über den Ausbruch und die zurückkehrenden Pferde informiert, damit die notwendige Isolierungen von Pferden, und auch Pferden die mit ihnen in Kontakt waren, und die Einhaltung kontrolliert wird.

Auch nationale Turniere sollten abgesagt werden

Es liegt nicht an der FEI, sich in die nationalen Turnierkalender einzumischen, aber Sabrina Ibanez sagte in ihrem Statement: Wir raten den betroffenen Verbänden zudem dringend dazu, auch ihre nationalen Turniere abzusagen!

Die FEI wird weiterhin eng mit den betroffenen nationalen Verbänden zusammenarbeiten und die Öffentlichkeit auf den neuesten Stand bringen, sobald neue Informationen verfügbar sind. In dieser kritischen Zeit sind wir dankbar dafür, dass unsere Gemeinde weiterhin zusammensteht, um mit diesem Ausbruch umzugehen. Dies ist ein echtes Beispiel für Solidarität zwischen unseren nationalen Verbänden in Europa, die mit der FEI zusammenarbeiten. Und wir danken dem spanischen, französischen und deutschen Verband ganz besonders für ihre unglaubliche Unterstützung in dieser Zeit der Not.

Die FEI sammelt weitere Informationen über verwandte Ausbrüche und die auf lokaler Ebene ergriffenen Maßnahmen zur Bewältigung eines Ausbruchs.

Die Veterinärabteilung, die von führenden Epidemiologen unterstützt wird, führt eine ständige Risikobewertung durch, um korrekte Präventionsmaßnahmen zu ergreifen und zu beraten. Während die Priorität weiterhin auf dem aktuellen Ausbruch liegt und darauf, das Risiko einer weiteren Übertragung zu minimieren, wird die FEI die daraus gesammelten Daten zur Bewertung der Wirksamkeit des EHV-1-Impfstoffs verwenden, um festzustellen, welche Pferde in der Gesamtgruppe von 752, die an der Valencia-Tour teilnahmen, geimpft wurden, welche Symptome sie hatten oder ob sie asymptomatisch waren und welche Pferde gestorben sind.

Quelle FEI 1.März 2021

Informationen:

- Information der Deutschen FN

- Information der Schweizer FN

Tierklinik LüscheEquines Herpes-Virus – was ist das? 

fei textFEI Informationen 

FEI - aktuelle Entwicklungen

 

 

 

 

IM FOKUS

header qu 256

CAIO / CAI Lando, Ptakowice, Polen, 5.-8. August 2021

 

SocialDistancing-Header-web

FREE DOWNLOAD

ger gbr hun cze pol ned

Gerne stellen wir Euch das Layout für Hinweisschilder oder zur Online Nutzung kostenfrei zu Verfügung

Sponsoren

Welcome at ARDEN Harness
Kutschen Ricker | Kutschen | Pferdezubehör | Fahrerzubehör | Kutschenzubehör | Pflegemittel
Sandmann Transporte
Bt Bau
Sicon Bau GmbH -  Ihr Spezialist für Industriehallen und Gewerbebau
Zilco is a world leader in the design and production of synthetic harness and saddlery, and exports to all major equestrian markets world-wide.
Trete ein in die Welt der Glitzerpferde!
Logo Rainbow Ride