lazarHIS18 web haw riant17 

Am Sonntag ist eine lange, aber schöne Fahrsportsaison für mich zu Ende gegangen. Bevor ich mich jetzt auf den Winter einstelle, möchte ich noch mal Danke sagen für die schönen Stunden am Turnierplatz. Für mich war dieses Jahr ein sehr besonderes Jahr. Hier ein kleiner Rückblick:

Im Februar begann für mich der erste Start in die Saison 2014 beim Hallenturnier in Allhartsberg. Anfang März gab es dann die größte und schönste Überraschung für mich - ich war als Ehrengast in Ebreichsdorf Magna Racino geladen für den Driving Congress 2014 von Hippoevent. Es waren drei sehr interessante Tage ich konnte bei den Trainings der OEPS-Talente zuschauen, dass von Daniel Schneiders trainiert wurden, und man natürlich immer wieder was lernen kann. Hatte die Möglichkeit bei den Parcoursbauer, Richtern, Doppellonge, Vorträgen, und bei der Vorstellung für Indoor Bewerbe zum zusehen und hören. Es waren sehr bekannte Fahrer aus den In und Ausland, und sogar einige Weltmeister da. Von einem Weltmeister wurde ich sogar geehrt. Ich bekam von Boyd Exell den Hippoevent Award überreicht. Das war für mich der schönste Tag. Danke!!!

Ich war jetzt natürlich voll motiviert und so ging es gleich ab zu den Trainings. Ich konnte bei Daniel Schneiders, Josef Dobrovitz und Christian Schloegelhofer trainieren. Ende April durfte ich das erstmals mit einen Grosspferd bei einem Fahrertreffen starten. Die Aufregung war sehr groß und mit dem Ergebnis war ich auch zufrieden. Außerdem, dabei sein ist Alles.

Anfang Mai durfte ich dann wieder den Einlass machen beim Turnier in Viechtwang. Ich glaub ihr könnt euch gar nicht vorstellen wie schön das für mich ist, und welche Ehre es ist von jeden Fahrer beim ausfahren vom Dressurviereck gegrüßt zu werden.

Noch dazu beim zusehen kann man viel lernen. Und so war ich schon wieder voll in der Turniersaison. Am Pfingstwochenende in Micheldorf machte ich wie immer den Einlass, durfte am Marathontag sogar für kurze Zeit den Sprecher machen und bei Astrid Schöftner war ich in der Dressur und beim Kegelfahren Beifahrer. Ergebnis…sie wurde Landesmeisterin (ich bin ein Glücksschwein!). Als Beifahrer ging es im Juni gleich weiter. Mein bester Freund aus Italien Carlo Mascheroni brauchte mich in Altenfelden. Natürlich auch nur in der Dressur und im Kegelfahren. Und was war er hat die Qualifikationspunkte für die Weltreiterspiele erreicht. Im Juli war ich dann schon wieder unterwegs. Beim Turnier in Stadl Paura wieder als Einlasser und in Seekirchen wieder als Beifahrer.

Seekirchen ist für mich immer ein besonderes Turnier: Vierzehn Tage nach meiner Geburt 1992 bin ich am Freitag aus dem Krankenhaus gekommen, und am Samstag war ich schon am Turnier in Seekirchen. Meinen ersten Haarschnitt bekam ich mit ca. einem Jahr auch in Seekirchen von Herrn Fritz Froech geschnitten, und mit nicht ganz zwei Jahren machte ich meine ersten Schritte alleine und wieder in Seekirchen. Heuer durfte ich dann bei meinen Vereinskollegen Thomas Blumschein, mit seinen Nachwuchsgespann in der Dressur mit fahren. Aber das war noch nicht alles. Thomas startete auch mit seinen Noriker Bubi bei der Bundesmeisterschaft. Ich - als Glücksschwein in seinem Team - hab immer gesagt… Du wirst Meister!... und so ist es dann auch gekommen. Ich durfte dann mit Thomas und seinem Bubi (er gehört eigentlich seiner Freundin Esther) zur Meisterehrung einfahren. Ich war sehr stolz und die drei feschesten waren wir natürlich auch.

Den August verbrachte ich etwas gemütlicher ich fuhr mit meiner Familie zum Donaualpenpokal zuschauen, und einige Tage genoss ich Urlaub in Kärnten - aber natürlich bei den Pferden. Anfang September war ich in Viechtwang wieder als Einlasser zur Stelle und Ende September in Niederösterreich. Zwischendurch musste ich auch immer trainieren, im Oktober durfte ich ja dann noch mal starten. Am zweiten Oktober Wochenende war es dann soweit. Ich startete wieder mit einem Grosspferd, sein Spitzname ist Herbert. Ich sagte nur Herbert mach das… und er machte mich sehr glücklich. In der Dressur belegte ich den ersten Platz, im Kegelfahren erreichte ich den 7. Platz nach einen Abwurf und einigen Zeitfehlern. Ich konnte nicht so schnell fahren, das die Zuschauer Zeit hatten mich, und meinen Beifahrer Christian, zu bewundern, wie fesch wir sind. Aber es reichte für den 3. Platz in der Gesamtwertung. So kann man und soll man glaube ich eine schöne Saison ausklingen lassen.

Das schönste für mich ist das ich bei so einem Sport immer irgendwie dabei sein darf. Danke danke an Alle die mir es ermöglichen.

Einen schönen Herbst und gemütliche Stunden mit Euren Freunden und unseren Pferden und Ponys.

Liebe Grüße Euer Pferdefreund Philipp Aigner.

15Sep
categoryimage15.09. - 17.09.2017

CAI Palmanova ITA

15Sep
categoryimage15.09. - 17.09.2017

CAI Elsegem - BEL

20Sep
categoryimage20.09. - 24.09.2017

WCH Lipica - SLO

20Sep
categoryimage20.09. - 20.09.2017

CAN Schildau - GER

28Sep
categoryimage28.09. - 01.10.2017

HUN Champ. Izsák - HUN

28Sep
categoryimage28.09. - 01.10.2017

CPEAI Izsák - HUN

29Sep
categoryimage29.09. - 01.10.2017

CIAT Biblis - GER

29Sep
categoryimage29.09. - 01.10.2017

CAN St. Margarethen - AUT

03Okt
categoryimage03.10. - 03.10.2017

CAN Hausen - GER

 

fokus

Werbung auf Hippoevent 2 

sponsoren

 

lando

manmat

 

2-ricker

 

 

 

sandmann

sieltec

LogoSporthausVerden

 

partner

psg laehdenweb

czdrivingweb 

Pferdesportzentrum Neu-Isenburg neg