...unterstützt von

lazarLovaspark18abRiant logoHIS19lando 

Ein Gespräch mit dem Shootingstar des Fahrsports 2014... Der Deutschen Doppelweltmeisterin der Behinderten WM in Sandringham, GBR, 2014 - Alexandra Röder.

Alex…der FEI Weltmeistertitel in der Einzelwertung, Grade II, und die FEI WM-Goldmedaille mit dem Team Deutschland in Sandringham 2014 – wie ist das so erfolgreich wieder zu Hause angekommen zu sein?

Ich bin so glücklich…Wer friert uns Allen diesen Moment ein? Besser kann es nicht sein -
Einzel- und Mannschaftsweltmeisterin mit meiner tollen Stute Evi zu werden - damit hatte ich nicht gerechnet!

Und ich möchte nochmals hier auf Hippoevent die Gelegenheit wahrnehmen, mich für die zahlreichen Glückwünsche zu bedanken. In ganz besonderes Dankeschön aber auch an mein tolles Team – bei an meinem Trainer Ton Hendricks, bei der gesamten Equipe, einfach bei Allen die mich so sehr unterstützt haben. Wir hatten eine wirklich tolle, unvergessliche Woche in England! Danke auch an meinen Beifahrer, meinen Freund Michael Gruhn, auf den ich mich grade im Gelände blind verlassen kann. Und auch noch vielen Dank an meine Mädels zu Hause, die mir in der Nacht unserer Rückreise, um 3 Uhr nach 23h Fahrt, noch die schönste Überraschung im Stall gemacht haben. Und die Zeit steht still, weil ich diesen Moment für immer behalten will ... Und ich halt ihn fest - für immer ab jetzt!

Es war Dein erstes FEI Championat…das nett man wohl einen guten Einstieg… Du bist ja noch nicht so bekannt in internationalen Fahrsport und was ist das für ein Pferd, an dessen Leinen Du zur Doppel-Weltmeisterin 2014 wurdest?

Zu mir, ich heiße Alexandra Röder, bin 27 Jahre alt und seit 2009 im Fahrsport aktiv. Zum Fahrsport gekommen bin ich 2008 durch Ecki Behm, bei dem ich mein erstes Fahrabzeichen gemacht habe.

Und dann ging es weiter, bis ich nun mein erstes Championat, mit meiner 11jährigen schweren Warmblutstute - Evi 29 - gefahren bin. Natürlich habe ich mich auf die WM in England sehr gefreut, hätte aber nicht damit gerechnet dort überhaupt platziert zu werden. Das Ding zu gewinnen und als Doppelweltmeisterin nach Hause zu kommen, ist deswegen wirklich etwas ganz besonderes.

Evi ist ein ganz besonderes Pferd – und hat in meinem Leben einen ganz wichtigen Platz. Ich habe meine Evi vor 1,5 Jahren, zusammen mit Christoph Dieker und seiner Freundin Maria, in Moritzburg bei der Hengstkörung gekauft. Sie ist einfach ein wunderbares Pferd! Aber Evi ist auch eine richtige Stute.und kann ganz schön zickig sein. Sie ist sehr auf ihren Menschen fixiert, verträgt sich jedoch überhaupt nicht mit anderen Pferden… und muss immer in "Einzelhaft" auf der Wiese stehen, weil sie unglaublich dominant ist... sonst ist sie mit das liebste Pferd, das ich kenne.

 

Ein paar Star-Allüren stehen ihr ja als Weltmeisterin jetzt auch zu… ;-)

Nochmals herzliche Gratulation zu den Weltmeistertiteln – viel Freude und noch ganz viele weitere Erfolge für Dich. Danke für das Gespräch!

  • Alex_in_der_Dressur
  • Alexandra_im_Marathon
  • Alexandra_mit_Ludger_Schmeing
  • Alexandra_und_Evi

 

Titelfoto: Nathalie Bornheim Fotografie

Fotos aus Sandringham von Jutta Lehmeyer

 

Qualification Standingswcstanding

FEIElections

SPONSOREN

ZilcoLogojpeg

manmat

 

2-ricker

 

 

 

sandmann

 

TopWerbungMichel

 

Werbung auf Hippoevent 2

 

 

VERANSTALTUNGEN

CAI Lähden GER 2018

7th to 10th  June

cai Logo18 web

 

CAI Beekbergen NED 2018

9th to 12nd August

LOGO CAI 200x82

 

 cai ptakowice 2018

 

 

PARTNER

psg laehdenweb

 

Pferdesportzentrum Neu-Isenburg neg