lazarHIS18 webhawriant

Historische Rückblicke mit David Saunders auf den internationalen Fahrsport. Wissen Sie wie viele Seiten die aktuellen internationalen Fahrsportregeln, Bestimmungen und Richtlinien haben? Kennen Sie die Anfänge?

Fahrsport ist die älteste Wettkampfart im Pferdesport. Die Geschichte der Wettbewerbe mit Pferde und Kutschen reicht in die Antike zurück. Die Entwicklung von Wettrennen hin zu einem vielseitigen Sport ging über Jahrhunderte.

Fahrturniere wurden, vor dem ersten Weltkrieg, hauptsächlich als Präsentationsbewerbe - auf nationaler Ebene in Europa - ausgetragen. Die moderne Entwicklung des Sports - so wie wir ihn heute kennen, begann mit der Aufnahme des Fahrsports in die FEI. 

Die Fédération Équestre Internationale (FEI) bzw. International Federation of Equestrian Sports ist die internationale Dachorganisation des Pferdesports mit Sitz in Lausanne, in der Schweiz. Die Organisation wurde am 24. November 1921 in Paris gegründet und von 1964 bis 1986 - mehr als 22 Jahre -  war HRH Prince Philip, Duke of Edinburgh, der Prinzgemahl der britischen Königin Elisabeth II, Präsident der FEI.

Selbst leidenschaftlicher Fahrsportler und mehrfacher Championatsteilnehmer, ebnete HRH Prince Philip den modernen Fahrsport den Weg in die Zukunft.

Die Grundidee des moderne Fahrsports - als Überprüfung der Vielseitigkeit der Fahrpferde - angelehnt an die gerittenen "Military" Prüfungen (jetzt Vielseitigkeit) in 3 Teilbewerben, wurde bei Ausfahrten in Windsor Park entwickelt. 

Gemeinsam mit seinem Coachman David E Saunders, wurden, bei viel Fahrten mit den Vierspänner durch den herrlichen Park rund um Windsor Castle, die Grundideen besprochen, und entwickelt. 1969 - im Rahmen des CHIO in Aachen, dass HRH Prince Philip als FEI Präsident besuchte, wurde von ihm eine Gruppe von Leuten beauftragt, die internationalen Regeln für den Fahrsport - basierend auf eine Vielseitigkeitsprüfung - Dressur - Gelände und Hindernisfahren - zu erstellen.

Ein kompaktes "Rule-Book" wurde im Laufe des Jahres 1069 veröffentlicht, und 1970 fanden die ersten internationalen Fahrturniere unter dem Reglement der FEI statt.

Die am Kutschbock in Windsor Park, von HRH Prince Philip und David Saunders, entwickelte Idee, ist Grundlage unseres heutigen Fahrsports und Beide sind bis zum heutigen Tag dem Fahrsport treu geblieben. 

 

 

HRH

 

 

HRH Prince Philip, mittlerweile im 95. Lebensjahr, nutzt jede Gelegenheit für einen Fahrt mit der Kutsche im herrlichen Windsor Park.

Auch ist er seit Jahren aktiv als Hindernisrichter beim CAI in Windsor, dass 2017, von 10. bis 15.Mai stattfindet. 

Honorary President of the Event.. na klar... HRH The Prince Philip, Duke of Edinburgh.

 

david HRH

David Saunders ist derzeit noch in den USA tätig, und wird sich in den nächsten Monaten neuen Herausforderungen stellen, und ist dabei sich neu zu orientieren. Ein Mann - mit riesen Erfahrung - der den Fahrsport massgeblich mitentwickelt hat und ihn, in der Gegenwart als FEI Offizieller, auch am Weg in die Zukunft begleiten wird.

 

 

 

Um die anfängliche Frage des Ausmasses der aktuellen internationalen FEI Fahrsportregeln, Bestimmungen und Richtlinien zu beantworten - es sind beachtliche 162 Seiten! Nicht unumstritten ob dies einer modernen - zukunftsorientierten - Entwicklung des Sports dienlich ist, oder eine Vereinfachung nach dem Motto "Keep it Simple" positive wäre. 

 

 

 

Foto 3... relaxed @ Windsor Park Equestrian Club im Tweed...

David Saunders kommentiert dieses Foto: „Dieses Foto wurde 1980 im Windsor Park Equestrian Club aufgenommen. Ich hatte einen Zweispänner an den Leinen und HRH Prince Philip saß neben mir auf dem Kutschbock. Wir beide trugen Jacken aus dem bekannten Balmoral Tweed, das ist der königliche, graugrüne Tweed.“

Dieser Tweed ist ein wollener Stoff, der eine weiche, flexible Struktur hat und oft ein Fischgräten-Muster. Es ist ideal geeignet für Oberbekleidung, da das Material Feuchtigkeits-resistent und sehr langlebig ist. Er ist für alle Outdoor-Aktivitäten optimal.

Ich glaube dieses Foto zeigt hervorragend wie es HRH immer genoss und immer noch genießt mit Pferden aktiv zu sein. So relaxed und entspannt wie er in den Stunden die er auf der Kutsche mit seinen Pferden oder Ponys verbringt, ist, so sieht man ihn sonst selten,“ so David

 

HRHtweed

 

 

Foto 2... Royal Wedding Day...ein ganz besonderer Tag - an den sich Viele gut erinnern - ein mediales Grossereignis - die Hochzeit des britischen Thronfolgers Charles und Diana. Die Hochzeit fand am 29. Juli 1981 in London statt. Mit dabei - das Turniergespann von HRH Prince Philip. Die selben Pferde - Brown Owl and Harrier, aus der Zucht des Königshausen -  waren auch im FEI Sport aktiv, und HRH Prince Philip liess es sich nicht nehmen, sein Turniergespann auch bei offiziellen Anlässen einzusetzen. hist02b

An den Leinen der Pferde, die vor die Prachtkutsche, mit HRH Prince Philip bei der Hochzeit, gespannt ware - David Saunders. Der Vertraute seine HRH in Sachen Fahrsport - in der prunkvollen Livree...

 

Foto 1... Drivingsport History... Wir freuen uns besonders dass wir einen profunden Kenner der Entwicklung des Fahrsports gewinnen konnten, aus seinem umfangreichen Fotoarchiv, ganz besondere Bilder für Hippoevent rauszusuchen und zu kommentieren.

Heute FEI Offizieller bei Championaten, kann David Saunders auf eine lange Zeit an Seiten des Begründers des internationalen FEI Fahrsports HRH Prince Philip, Duke of Edinburgh, zurückblicken.

hist01

...und wir beginnen mit einem ganz besondern Leckerbissen...

Ein Foto von den FEI Weltmeisterschaften der Vierspänner 1984 in Szilvásvárad in Ungarn.

HRH Prince Philip an den Leinen - als Bockrichter auch ein ganz Grosser den Fahrsport... Imre Abonyi. Dahinter das Gespann im Auge - David Saunders.

DavidSaunders

 

David: "Bei dieser Geländeprüfung waren wir erstmals mit einem von HRH Prince Philip und mir designten Marathonwagen am Start. Das war eine Revolution im Fahrsport den wir in "Heimarbeit" geplant und erbaut haben. Ganz besonders auch das Geschirr der Pferde. Es war eine Ungarisches Geschirr, das HRH Prince Philip als Gastgeschenk Ungarns bekommen hatte und lange im Einsatz bei uns war."

 

30Mär
categoryimage30.03. - 02.04.2017

CAI Exloo - NED

ButtonWC 

 

EVENTS

 

 ech17

 kladruby17

IN FOCUS

Werbung auf Hippoevent 2 

 

SPONSOREN 

 

Bikeasy

 

lando

manmat

 

 2-ricker

 

 

 

sandmann

 

sieltec 

LogoSporthausVerden

 

 

PARTNER

psg laehdenweb

czdrivingweb 

Pferdesportzentrum Neu-Isenburg neg 

 

Website